Neuer Schweizer Investor verleiht der jurassischen Helvetica Brands Group Schub

Die Mittel, um sich in einem globalisierten Markt zu behaupten

Der Kapitalzufluss ermöglicht es dem Unternehmen Helvetica Brands, das Messer, Uhren und Gepäck herstellt, einen Gang höher zu schalten. «Dank diesen neuen Mitteln, über die wir nach dieser Kapitalerhöhung verfügen, können wir vermehrt in die Produktentwicklung und in den Ausbau unseres weltweiten Vertriebsnetzes investieren», verrät CEO Peter Hug.

Produktion steigern, Fachkräfte rekrutieren, neue Märkte erschliessen

Zu den Prioritäten gehören die Erweiterung des Maschinenparks und die Steigerung der Produktionskapazitäten für die berühmten Schweizer Messer der Marke SWIZA, was vor allem durch die Rekrutierung weiterer Fachkräfte aus der Region erreicht werden soll. Neben der operativen Stärkung des Betriebs plant Helvetica Brands, seine Strategie zur Erschliessung neuer Märkte zu konsolidieren, wobei das erste Ziel im Jahr 2017 Asien ist.

Ein besonderes Augenmerk auf Forschung und Entwicklung

Das junge jurassische Unternehmen möchte die Voraussetzungen schaffen, um seine Ambitionen zu verwirklichen. Dazu investiert es in die Forschung und in die Produktentwicklung, um die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Märkte, die es bedient, zu erfüllen. Ein Schlüsselelement der neuen Strategie ist der Aufbau einer starken R&DAbteilung.

Ein Schweizer Investor mit einer langfristigen Perspektive

Die Investmentgesellschaft FIDES Business Partner hat ihren Sitz in der Schweiz und betreibt Niederlassungen in Österreich und Indien. Ihre Stärke liegt in der langfristigen Wertschöpfung durch Beteiligungen an mittelgrossen Unternehmen. FIDES Business Partner bringt Kapital ein und bietet zudem Unterstützung im organisatorischen und operativen Bereich, sodass Helvetica Brands auf einen erfahrenen Partner zählen kann, um seine Wachstumsziele zu verwirklichen. SWIZA wurde FIDES durch die B&B Wealth Solutions AG Group vorgestellt. Zwei Partner von FIDES stossen zu den Gründern Peter Hug und Florian Lachat in den Verwaltungsrat, der damit künftig vier Mitglieder zählt.

Laut René Steiner, geschäftsführender Gesellschafter von FIDES Business Partner und neuer Hauptinvestor, investiert FIDES Business Partner in die Helvetica Brands Group SA (SWIZA), weil das Unternehmen innovative, kennzeichnende Produkte entwickelt und herstellt. „Ihr Geschäftsmodell überzeugt uns ebenso wie die Leute, die das Unternehmen ausmachen. Ausserdem sind wir fest davon überzeugt, dass wir strategische und operative Unterstützung leisten können, insbesondere bei den Expansionsplänen für Asien, da wir über eine Niederlassung in Indien verfügen. Wir möchten das Unternehmen in eine erfolgreiche, sichere Zukunft führen“.

Helvetica Brands, ein regional gut verankertes Unternehmen

Helvetica Brands ist trotz seiner internationalen Ambitionen stark in Delsberg und in der jurassischen Handwerkstradition verankert, worauf auch der Erfolg des Unternehmens gründet. Die Zukunftsaussichten sind dank dieser neuen Partnerschaft und dank dem Vertrauen der bestehenden Geschäftspartner vielversprechend.

FIDES Business Partner

FIDES Business Partner AG betreibt Niederlassungen in der Schweiz sowie in Österreich und Indien. Die Gesellschaft investiert in kleine und mittlere Unternehmen in der Schweiz und in Westeuropa. FIDES vereint Experten aus den Bereichen Investment und Geschäftsführung und kann auf ein breites Spektrum an Kompetenzen zurückgreifen. So kann FIDES Unternehmen strategisch und finanziell unterstützen und dadurch Mehrwert schaffen. FIDES optimiert das Wachstumspotenzial von Unternehmen, indem es sein Know-how in Sachen operativer Mehrwert und seine Private-Equity-Erfahrung aus verschiedenen Branchen und Märkten, vor allem Europa und Asien, einsetzt.

www.fidesbusinesspartner.ch

Für weitere Informationen

Helvetica Brands Group SA (SWIZA)

Peter Hug
CEO & Partner
Rue St-Randoald 8
2800 Delémont
Tel : +41 32 625 19 04
E-mail : peter.hug@helvetica-brands.com

Medienmitteilung

Helvetica Brands Group SA & SWIZA

Helvetica Brands wurde vor drei Jahren von Peter Hug (CEO) und dem jurassischen Unternehmer Florian Lachat mit dem gewagten Vorhaben gegründet, die hundert Jahre alte Marke SWIZA wiederzubeleben. Das Unterfangen gelang, und so wurde die erste Uhrenkollektion an der Baselworld 2015 präsentiert. Darauf folgte im Herbst desselben Jahres die Lancierung eines neuen Schweizer Taschenmessers, die eine kleine Revolution darstellte, sowohl hinsichtlich des wirtschaftlichen Erfolgs als auch hinsichtlich des Medienechos. Das junge Unternehmen mit 24 Mitarbeitenden ist – nur ein Jahr nach der Lancierung des SWIZA Messers – mit 1500 Verkaufsstellen in 40 Ländern präsent und befindet sich auf der Überholspur.

www.swiza.ch