SWIZA® – die ganze Geschichte

Die Herstellung von Messern ist tief im Schweizer Jura verwurzelt. SWIZA® hat diese Tradition wieder zum Leben erweckt. Seine Ingenieure, Designer und Produktionsspezialisten haben sich zum Ziel gesetzt, das Schweizer Taschenmesser als hochfunktionales Designzubehör für Outdoor, Sport und urbanes Leben neu zu erfinden. Ein modernes Produkt, hergestellt in reinster Handwerkstradition und nach höchsten Schweizer Qualitätsstandards.

2020

Kommunikation und Design Hand in Hand

Einführung von taktischen und einhändig zu öffnenden Taschenmessern für Sicherheit und Jagd, Taschenmesser & Zubehör für Besteck sowie eine neue Haushaltswarenkollektion mit Tisch- & Küchenmessern.

Entwicklung von spezifisch orientierten Klappmessern für anspruchsvolle Kunden (z.B. Uhrmacher, Barbiere), aber auch für Haustierfreunde oder die Olympischen Jugend-Winterspiele Lausanne-2020.

Schaffung einer Co-Branding-Messerserie Helvetix, um die kulinarischen Regionen der Schweiz und die natürlichen Slow-Food-Werte hervorzuheben.

Gestaltung der neuen SWIZA® Reise- und zeitgenössischen Gepäckkollektion zur Lancierung Anfang 2021. 

Einrichtung einer neuen visuellen Identität durch neu gestaltete Kommunikationsrichtlinien und -kanäle.

2020

2019

Die Kreation geht auf allen Ebenen weiter

Entstehung neuer Kollektionen von Outdoor-Taschenmessern, um die Welt der Sportarten wie Golf und Reiten zu erschließen.

Kreation von Signature-Linien mit neuen SWIZA® Botschaftern:

  • Der berühmte Entdecker – Mike Horn

“Als Kind träumte ich davon, Entdecker zu werden, und eines Tages schenkte mir mein Vater mein erstes Taschenmesser. Es weckte in mir den Wunsch, hinauszugehen und die Welt zu erkunden. Er wurde mein bester Freund.”

  • Olympischer Champion im Hindernisspringen – Steve Guerdat

Er unterstützte uns bei der Entwicklung einer originellen Reitsportkollektion mit dem einzigartigen Werkzeug für Pferde, das in unseren Messern enthalten ist: ein faltbarer 68-mm-Hufpickel.

2019

2018

Die Innovation bei Taschenmessern wächst schnell

Markteinführung des Scherenwerkzeugs und “Weltpremiere” des patentierten Tick-tool.

2018

2017

Neue Urban-Uhrenkollektion

Lancierung der neuen Uhrenkollektion mit unseren aussergewöhnlichen Modellen MAGNUS, MAGNUS GMT, KRETOS und ALZA.

2017

2016

Auszeichnung

Das SWIZA® Messer wurde 2016 mit dem Reddot Design Award ausgezeichnet.

2016

2015

Markteinführung des neuen Taschenmessers

Drei Messerspezialisten haben sich zusammengetan, um das Taschenmesser als hochfunktionelles Design-Accessoire neu zu erfinden, mit dem SWIZA® ein neues Produkt in sein Sortiment aufnehmen kann. Ein modernes Produkt, hergestellt in reinster Messerschmiede-Ttradition und nach höchsten Schweizer Qualitätsstandards.

2015

2014

110 Jahre Erfahrung

Im Laufe der Jahre hat sich Swiza zum grössten auf Tischuhren spezialisierten Uhrenhersteller entwickelt und produziert so Kollektionen für seine drei Marken, aber auch für renommierte Uhrenmarken mit Weltruf. Entschlossen der Zukunft zugewandt, stützt sich SWIZA® auf ein dynamisches Team, dessen Leidenschaft im Dienste von Innovation und Leistung das kreative Genie, das den bisherigen Erfolg begründet hat, weiterführt.

2014

2009

Mechanik & Quartz

Das Familienunternehmen SWIZA® wurde von der Schweizer Holdinggesellschaft MECAP SA übernommen, die die Produktion schrittweise neu ausrichtete und neue Linien von Luxusprodukten entwickelte. So begann sich SWIZA® ausschließlich auf Tischuhren und Wecker mit reinem Quartzwerk zu spezialisieren.

2009

2008

Neue Marke

SWIZA® entschied sich für den Erwerb von “L’Epéé 1839”, einer französischen Edelmarke, die auf komplexe mechanische Tischuhren spezialisiert ist.

2008

2006

Besitzübergabe

Die Familie Schwab trennt sich für das erste Mal von seinem Unternehmen und verkauft die Manufaktur der Bedonna Holding

2006

1985 – 2000

Die wilden Jahre

Es waren blühende Jahre der Entwicklung und der vielfältigen Kreationen. Zu dieser Zeit hatte die Manufaktur mehr als 300 Mitarbeiter und produzierte mehr als 30.000 Uhren und Uhrwerke pro Jahr. 1991 war auch das Jahr der Integration einer neuen Marke: Matthew Norman, Spezialist für Offiziersuhren / für Reiseuhren

1985 – 2000

1984

Swiss Made SWIZA® Quartz

Herstellung der ersten Schweizer Quartzwerke des Unternehmens SWIZA®. Selbst die aktuellen Kollektionen der Uhrenmanufaktur sind noch davon inspiriert.

1984

1979

Die dritte Generation übernimmt

Nun ist die dritte Generation an der Reihe das Unternehmen zu übernehmen. Diese erfindet das luxuriöse 8-Tage Stab-Uhrwerk mit 19 Rubinen.

1979

1976

Quartzwerk

So wie fast sämtliche Schweizer Uhrenmanufakturen stattet SWIZA® seine neuen Wecker mit einem Quartzwerk aus.

1976

1972

Erste Auszeichnung

Die Manufaktur SWIZA® erhält die Auszeichnung des Gold Mercury European Award auf Grund der Qualität seiner Wecker und der Anzahl der international verkauften Exemplare.

1972

1965

Umzug

Einrichtung des Hauptsitzes in Delémont und Einweihung einer ganz neuen Manufaktur.

1965

1959

Mechanische Entwicklung

Entwicklung des ersten 8-Tage Uhrwerks mit 15 Rubinen von SWIZA®, welches dem Unternehmen beine weitreichende, internationale Entwicklung erlaubt.

1959

1935

Internationale Verbreitung

Der Gründer Louis Schwab verstirbt und das Unternehmen wird von seinen Kindern Pierre, Samuel und Willy übernommen. Dieselben lassen die Marke SWIZA® kurz darauf offiziell patentieren.

1935

1918

Levtoi

Erfindung und Verkauf des berühmten, mechanischen Weckers “Levtoi”, der einen internationalen Erfolg kennen wird und der die Uhrenfabrik aus dem Jura berühmt machen wird.

1918

1904

Gründung der Firma

Louis Schwab gründet die Uhrenfabrik SWIZA® in Moutier im Berner Jura. Der Gründer beschließt damals sich in die Bestandteile und die Mechanik des Uhrwerkes mit einem besonderen Schwerpunkt für die Weckfunktion beim 1-Tag Uhrwerk zu spezialisieren.

1904

Follow Us

Copyright 2021 © All rights Reserved.